Modellprojekt: Inter­kulturelle Brücken­bauer­Innnen in der Pflege

Region Ost und Berlin - am 4. Mär 2016

Das Modellvorhaben möchte auf der Grundlage der positiven Erfahrungen mit dem Einsatz von interkulturell geschulten BrückenbauerInnen in den Stadtteilmütterprojekten einen ähnlichen Ansatz in der Pflege versuchen. So sollen Frauen und Männer unterschiedlicher Muttersprachen zu Themen der Pflege ausführlich geschult werden, um danach vermittelnd – „Brücken bauend“ – zwischen den Pflegekräften sowie Einrichtungen der Pflege und den Pflegebedürftigen und deren Angehörigen mit Migrationshintergrund tätig zu werden.
Ziel ist es, damit Menschen mit Pflegebedarf und Migrationshintergrund niedrigschwellig zu erreichen und kultursensibel über ihre Ansprüche und vorhandene Hilfsangebote aufzuklären und zu beraten. Gleichzeitig sollen in den Einrichtungen der Pflege Maßnahmen zur Interkulturellen Öffnung eingeführt werden. Weiterhin sollen die BrückenbauerInnen migrantische SeniorInnen an unterschiedlichen Treffpunkten auch im Vorfeld von Pflegebedürftigkeit aufsuchen und hier beratend tätig werden.

Weitere Informationen