Kommunal- und landespolitische Teilhabe Älterer mit Migrationserfahrung

Region Ost und Berlin - am 4. Mär 2016

Bild Sarina Stumpen

Das Kompetenz Zentrum Interkulturelle Öffnung der Altenhilfe (kurz: kom•zen) setzt sich als zuwendungsfinanziertes Stabsprojekt  der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales für eine interkulturelle Öffnung der Altenhilfe gesamtstädtisch und in den einzelnen Bezirken ein. Durch seine Schnittstellenfunktion vernetzt und vermittelt es zwischen Akteurinnen und Akteuren aus Verwaltung, Politik, Migranten(selbst)organisationen und Anbietern von Altenhilfeleistungen. Das kom•zen wird von der AWO Spree-Wuhle e. V. und dem Caritasverband für das Erzbistum Berlin e. V. getragen.

Das Portal www.gesundheitliche-chancengleichheit" hat ein Interview mit Sarina Stumpen, stellvertretende Leiterin des Kompetenz Zentrums Interkulturelle Öffnung der Altenhilfe und Ansprechpartnerin für die Region Ost/Berlin des Forums veröffentlicht.

Interview mit Frau Strumpen (kom•zen, stellvertretende Leitung)