„Memorandum für eine kultursensible Altenhilfe“ - ein Beitrag zur interkulturellen Öffnung

Das „Memorandum für eine kultursensible Altenhilfe" wurde im Juni 2001 vom Arbeitskreis „Charta für eine kultursensible Altenpflege" gemeinsam mit dem Kuratorium Deutsche Altershilfe, der Beauftragten der Bundesregierung für Ausländerfragen sowie den Spitzenvertretern aller großen Wohlfahrtsverbände veröffentlicht. Es versteht sich als programmatische Zusammenfassung einer verbands- und projektübergreifenden gemeinsamen Arbeitsgrundlage zu der Zukunftsaufgabe der interkulturellen Öffnung der Altenhilfe.

Mit dem Memorandum fordern die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner Politik und Gesellschaft auf, den Anspruch aller alter Menschen auf einen Zugang zu den Institutionen der Altenpflege einzulösen und dort einen kultursensiblen Umgang sicherzustellen.

Sie erklären auch ihre eigene Bereitschaft, ihre Möglichkeiten zu nutzen, dass ältere Menschen unterschiedlicher Herkunft und Kultur Zugang zu den Institutionen der Altenhilfe erhalten und die Unterstützung bekommen, die sie für ein würdevolles Leben brauchen.

Wir laden Institutionen, Verbände und Menschen, die mit Altenhilfe befasst sind, ein, sich diesem Anliegen anzuschließen und das Memorandum zu unterzeichnen.

Memorandum

Unterzeichnungsformular

Liste der Unterzeichner